C-Wurf Teil 2

Zehnte Woche:

Vom Herthasee trifft Los pequenos Banditos


Vom Herthasee war zwar in der Überzahl aber kein Problem für Ephinia Los pequenos Banditos. Sie hatte alles im Griff.

Hier sind wir Zwerge mal "Live", mit unserem ganzen Rudel zu sehen.

Unser Äffchen Dino.

Am Sonntag war es total stürmisch, alles flog durch die Gegend, sogar unsere Ohren. Aber da wir ja keine schön Wetter Hunde sind, hatten wir unseren Spaß hinter den Blättern herzulaufen.

Selbst unsere "Großen" werden total affig, bei so viel jungem Gemüse.

Ich könnt ja mal versuchen bei "Tante" Ashari........................

Was stellen wir denn jetzt noch an.

Heute, 23.11.2012 haben wir ein Ausflug mit dem Auto und der ganzen Hundefamilie gemacht, uns war es auch nicht schlecht beim Auto fahren.          Wir sind auf einer großen Wiese gelandet und konnten ganz viel rennen und mit den Großen spielen. Als wir müde waren, wollten wir wieder freiwillig ins Aoto einsteigen. 

Morgens machen wir immer unsere Einzelspaziergänge und Nachmittags geht es mit allen Hunden auf die große Wiese zum toben. Selbst die fauve Zotteldame Ashari hat jetzt Spaß mit uns Fellmonstern.

Neunte Woche:

Cameron hat nun auch ein Zuhause in Siershahn, bei zwei Tibet Terriern. Wir sehen uns noch öffters, denn Cameron wird auch ein "Helfer auf 4 Pfoten" Hund.

Seit einigen Tagen gehen wir einzeln mit Frauchen erst in den Wald und auf dem Rückweg durch das Dorf (damit wir allen Leuten die wir treffen Tag sagen können) wieder zurück.

Wir sind die letzten zwei Mädels und nutzen die Zeit die uns noch zusammen bleibt zum Spielen, eine von uns sucht noch ein neues Zuhause.

Die ersten haben uns schon verlassen und sind gut in ihrem neuen Zuhause angekommen.

Cedric, ich war der erste der umziehen durfte. Ich wohne jetzt in Troisdorf.

Cania, ich habe ein tolles Zuhause mit einem fauven Briardrüden in Hannover gefunden. Ihr werdet mich auf Ausstellungen wieder treffen.

Carmina Burana, ich bin bei einer netten Familie im Saarland gelandet und darf immer mit in den Reitstall gehen.

Campino, ich habe ein super Zuhause in der Hundeschule Kunterbunt in Wuppertal gefunden. Von meinem luxus Schwimmbad berichte ich im nächsten Sommer.

http://www.kunterbunte-hundeschule.com/

Charda, mein Zuhause ist in Luxenburg in einer netten Familie mit Kindern.

Achte Woche:

Wir haben angefangen Einzelausflüge in den Garten zu machen.

Mama muss auch mal ausspannen.

Leg uns eine Decke irgendwo hin und wir schlafen darauf.

Wir können schon drüber klettern...................

Frauchen macht jetzt immer das Törchen zu.

Mama die Putzfee..............

Na ja, Dino ist auch nicht besser.

Wir werden größer und schneller. Machen Ausflüge in den großen Garten und nehmen ihn auseinander.

Danach sind wir wieder totmüde aber wir hatten unseren Spaß.

Ich kuschel mich lieber an Dino, der passt auf mich auf.

Siebte Woche:

Die letzten Bilder von der siebten Woche, das Rudelfressen und Müdigkeit ist ansteckend.

So eine Schaukel ist schon klasse, endlich habe ich es geschafft auch mal alleine da darauf zu sitzen.

Er sieht zwar so aus aber es ist nicht Dino. Wir hatten Besuch aus Holland.

Es ist unser Papa Ambassador Noir du Mas de Sarabande (Rocco).

Wir haben auch erst gedacht es ist Dino aber er riecht nicht so.

Egal wir mussten trotzdem hinter ihm her.

Rocco ist mit sieben Jahren immer noch total albern und verspielt. Sein Lieblingsspielzeug sind Bälle aber was er noch lieber mag sind Brötchen von der Arbeitsplatte in der Küche.

Mama hat es vorgezogen nicht bei uns Piranhas mit Rocco fotografiert zu werden.

Sechste Woche:

 


Mit Joy teilen wir gerne unser Spielzeug.

Mein Frauchen ist schon wieder ohne mich gegangen, hoffentlich kommt sie mich bald wieder besuchen.

So eine Babywippe ist schon Klasse. Natürlich darf "Schapidose" Joy mal wieder nicht fehlen.

So sieht es aus wenn wir Besuch bekommen.

Mama wollte mal wieder Milch los werden, da sagen wir nicht nein.

Nur wenn die Milchbar leer ist, ist Mama schwub, verschwunden.

Wir hatten mal wieder ganz viel Spaß im Garten.

Da ist ja Dino, mal sehen ob ich ihn ärgern kann.

Oh, ich glaube nicht....................

Da hau ich lieber ab.

Frauchen hat uns mal wieder was Neues gebracht, eine Schaukel.

Leider passen wir nicht alle auf einmal drauf.

Fünfte Woche:

"Schapidose" Joy hat eine feste Freundin gefunden, es ist braun.

Braun und pink präsentieren sich immer sofort, wenn jemand mit der Kamera kommt.

Unsere Freundin Natascha kommt nach der Schule erst mal zu uns, damit wir sie "ärgern" können.

Wir hatten mal wieder Glück mit dem Wetter und konnten den Garten schön verwüsten.

Nach so viel "aktion" hatten wir ganz viel Hunger.

Danach vielen wir totmüde ins "Bett".

Endlich schlafen die Quälgeister mal.

Wo ist denn mein Frühstück schon wieder hin.

Ah da ist es ja....................

Da wir beim letzten mal Flieder irgendwie vergessen hatten, bekommt sie jetzt eine eigene kleine Galerie.

Aktualisiert am 20.11.2018

- "Dosen" News 2018

 

Aktualisiert am 02.09.2018

-Wurfplanung Briard

 

Aktualisiert am 08.11.2018 -SchapendoesWurfplanung                                                          

 

Wir züchten unter der Obhut des VDH

Im Club für Französische Hirtenhunde

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Hees

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.